PERSON
PROFESSION
PROFESSUR


PERSON

  • Vita
  • Diskographie
  • Kontakt
  • Links



"....musically arresting...."     (The Strad)

Annette Unger, einst jüngste Absolventin für Violine an der Hochschule ihrer Heimatstadt Dresden, zählt inzwischen als international gefragte Geigerin und geschätzte Jurorin selbst zu den begehrtesten Professorinnen ihrer einstigen Ausbildungsstätte. 
Leidenschaft und Individualität sowie fesselnde Gestaltungskraft werden vom Publikum und Presse gleichermaßen gewürdigt, persönliches Fordern und Fördern von den zahlreichen Studenten ihrer Klasse als besonders inspirierend hervorgehoben.
Als ".. genussreiches Miteinander..." wurde ihr kammermusikalisches Spiel betitelt, eine Methapher, die gleichermaßen für die Geigerin wie für die Professorin stehen kann.
In Dresden geboren, empfing sie nach ihrem Studium an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" bei KV Prof. Karl Unger weitere künstlerische Impulse u.a.von Eduard Melkus (Violine) und  Semjon Skigin (Kammermusik).


Bereits während des Studiums erhielt sie
einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Dresden und begann ihre umfangreiche Konzerttätigkeit in verschiedenen Ensembles wie dem Dresdner Kammerorchester, den
Berliner Virtuosen, dem Dresdner Trio, dem Dresdner Kammersolisten, den Dreiklang-Solisten und dem Kammerorchester Berlin sowie seit deren Gründung 2004 als Mitglied, später als stellv. Konzertmeister der Dresdner Kapellsolisten -
(Echo - Klassik - Preisträger 2010).
Mit befreundeten internationalen Musikern gehört Annette Unger seit 1999 zu den
als Kammermusikensemble in residence gegründeten "Solisten der Schubertiaden".
Annette Unger konzertiert regelmäßig in Deutschland und verschiedenen Ländern wie Österreich, Frankreich, Norwegen, Tschechien, Russland; Polen, Spanien, Italien, der Schweiz, Korea und Japan, wo sie als Solistin u.a. mit der Staatskapelle St. Petersburg, den Dresdner Kapellsolisten oder dem Orchester der Landesbühnen Sachsen sowie als Kammermusikpartnerin auftrat und bei zahlreichen Rundfunk-, Fernseh- und CD- Produktionen mitwirkte. 
Konzerte führten sie in das Bolschoi- Theater Moskau, die Staatskapelle St. Petersburg, die Ishikawa Ongakudo Hall Kanazawa, die Suntory-Hall, die Opera
City Hall und das Metropolitan Art Space Tokio, die Sapporo Concert Hall "Kitara", das " Seoul Art Center", die Symphonie Hall Osaka, zur "Gesellschaft für Musiktheater" in Wien,  das Auditorio National de Musica Madrid, die Semperoper Dresden, das Rudolfinum Prag, das Teatro Verdi Salerno, die Kölner Philharmonie, die Philharmonie St.Petersburg u.a. 
Ihre Debut- CD mit der vielbeachteten deutschen Ersteinspielung
(4 Sterne im Fono-Forum) der Sonate op.1 von Wilhelm Furtwängler mit Brunhild Webersinke, Klavier, erschien 1997 beim Label  "Sächsische Tonträger".
Mit der Gründung der Konzertreihe "Kammermusik in der Sempergalerie" in Dresden widmet sich Annette Unger vor allem der Pflege der Kammermusik. Zahlreiche Kompositionen wurden mit
ihrer Mitwirkung erst- oder uraufgeführt, besonders Werke der Dresdner Komponisten Hans Börner, Rainer Lischka und G.B. Sommer, des tschechischen Komponisten Jiri Gemrot oder des georgischen Komponisten Giya Kanceli.
Als Solistin und Kammermusikpartnerin ist Annette Unger häufig zu Gast bei verschiedenen Musikfestivals, z.B. Schubertiaden Schnackenburg, Dresdner Musikfestspiele, Sächsisch Böhmisches Musikfestival, Mitte Europa, Mozartfest Würzburg, Doteky Hudby a Poezie oder dem Internationalen Musikfestival Dreiklang.
Zu ihren Kammermusikpartnern zählen 
Arkadi Zenziper, Alexander Rudin,
Leonid Gorokhov, Ilya Konovalov, Vladimir Bukac, Andrej Dogadin, Dariya Hrynkiv und Rieko Yoshizumi.
Darüberhinaus konzertierte sie u.a.  mit
Nils Mönkemeyer, Danjulo Ishizaka,
Igor Malinovsky, Pauline Sachse, Ramon Jaffe, Aage Kvalbein, Eckart Haupt, Ivan Zenaty, Peter Bruns, Jan Talich, Jaromir Klepac, Wolfgang-Emanuel Schmidt, Emil Rovner, Antonello Farulli, Konstantin Heidrich, Peter Rösel, Michal Kanka, Hae-Won Chang, Maki Mori und Mark Peskanov.
Annette Unger wurde 1992 als eine der jüngsten Professorinnen für Violine an die Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden berufen.    
Neben Veröffentlichungen und Vorträgen auf nationalen und internationalen Kongressen war sie von 1998-2013 auch als Jury-Vorsitzende im Vorstand von "Yehudi Menuhin - Live Music Now" Dresden e.V. engagiert und wurde 2014 zum Ehrenmitglied des Vereins "Meisterinterpreten im Gesprüch"  Dippoldiswalde ernannt.
Annette Unger gründete 1999 die "Internationale Musikakademie Meissen e.V." mit dem "Szymon-Goldberg-Award Meißen" für Violine und Viola deren Künstlerische Leitung sie innehat, ist Jurymitglied internationaler Wettbewerbe und leitet Meisterkurse in Deutschland, Italien, Tschechien, der Schweiz, Norwegen und den USA.


Diskographie: 

Aufnahmen mit Annette Unger erschienen bisher bei GENUIN und Sächsische Tonträger Dresden.

Romantic Paths

Schumann - Mendelssohn - Gade

Sonaten für Violine und Klavier

Annette Unger - Violine /                  Dariya Hrynkiv - Klavier


2013  GENUIN
Antonio Vivaldi

The Pisendel Sonatas

Sonata in F major RV 2, C major RV 29, A major RV 25, G major/ G minor RV 6 and C minor RV 19

Annette Unger, Michael Pfaender, Ludger Remy

2012 GENUIN 12248

***** ensemble 5/12

Solisten der Schubertiaden

Internationales Musikfestival Schubertiaden Schnackenburg

Mozart / Schostakowitsch

Ilya Konovalov, Annette Unger, Vladimir Bukac, Vladislav Krasnov, Leonid Gorokhov, Arkadi Zenziper

2008 GENUIN 


Aphroditische Tänze / Dresdner Moderne

Werke von Johannes Paul Thilmann, Otto Reinhold und Hans Börner 


Annette Unger - Violine /               
Rieko Yoshizumi - Klavier


2007 GENUIN 87107 

**** klassik.com, **** ensemble

Wolfgang Amadeus Mozart 

Frühe und späte Sonaten 


Annette Unger - Violine /           Brunhild Webersinke - Klavier  


2007 GENUIN 87524 

****musicOMH.com

Wilhelm Furtwängler 

Sonate op.1 für Violine und Klavier 


Annette Unger -Violine /            Brunhild Webersinke - Klavier

Sächsische Tonträger Dresden 1997 

**** FONO forum

Wolfgang Amadeus Mozart 

Kirchensonaten C-Dur KV 328, Allegro 

Dresdner Kammersolisten:
Annette Unger, Matthias Meissner, Christoph Bechstein, Klaus Bender 

Sächsisch-Böhmisches Musikfestival 1999

Johann Sebastian Bach

Ouvertüre h-Moll, BWV 1067, Menuet -Badinerie 

Dresdner Kammersolisten:

Johannes Walter, Matthias Meissner, Annette Unger, Ulrich Milatz, Christoph Schulze, Christoph Bechstein, Klaus Bender

Sächsisch- Böhmisches Musikfestival 1999

Mitwirkung an folgenden Aufnahmen als Mitglied der Dresdner Kapellsolisten:      

VIRTUOSE VIOLINMUSIK
Vivaldi - 4 Jahreszeiten
Telemann - Don Quichotte - Suite
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Susanne Branny
Ars Produktion 2015
MOZART KLAVIERKONZERTE
d- Moll, KV 466 / C- Dur, KV 467
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny  Peter Rösel 
King  Record Co Japan 2014
MOZART KLAVIERKONZERTE
c- Moll, KV 491 / C- Dur, KV 503
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny  Peter Rösel 
King  Record Co Japan 2014
MOZART KLAVIERKONZERTE
F- Dur, KV 459 /  B- Dur KV 595
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny  Peter Rösel 
King  Record Co Japan 2013
MOZART KLAVIERKONZERTE
Es- Dur, KV 482./  A- Dur, KV 488
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny  Peter Rösel 
King  Record Co Japan 2013
DRESDEN CONCERTI
Zelenka, Heinichen, Neruda
Albinoni, Reichenauer
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Sony Classical 2011
ELIN KOLEVDresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Sony Classical 2011
KONZERTE UND SINFONIEN Haydn / Vanhal / MozartDresdner Kapellsolisten / Helmut Branny Andreas Lorenz / Andreas Wylezol
DS 2010
 " Weichet nur, betrübte Schatten"
NILS MÖNKEMEYER
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Sony Classical 2009
ECHO - KLASSIK  2010
JOSEPH HAYDN SYMPHONIEN
Nr.43, 26 & 83
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Sony Classical 2009
DENNISDresdner Kapellsolisten / Helmut Branny 
Sony Classical 2009
MY TUNES
Jan Vogler
Dresdner Kapellsolisten  / Helmut Branny
Sony Classical 2007
MOZART Konzert für Flöte und Harfe
HAYDN Abschiedssinfonie
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Eckart Haupt / Astrid von Brück
Deutsche Schallplatten   2004
W.A.MOZART
Berühmte Bläserkonzerte für Oboe,
Horn und Fagott
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Andreas Lorenz, Istvan Vincze, Erik Reike
Sächsische Tonträger 1998 
W.A.MOZART
Sinfonie A- Dur, Serenata notturna,
Sinfonia concertante
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Jörg Fassmann / Sebastian Herberg
Sächsische Tonträger 1996 
MIT PAUKEN UND TROMPETEN
J.Haydn, Trompetenkonzert,
M.Haydn, Sinfonia / Schauspielmusik, J.W. Hertel, Sinfonia
Dresdner Kapellsolisten / Helmut Branny
Peter Lohse/ Thomas Käppler
Sächsische Tonträger 1996 

Kontakt:

annette.unger(at)hfmdd.de

Links:

Biografie:

 

BiografieAU.pdf
      

Bitte die Biografie im Wortlaut abdrucken. Änderungen der Biografie bedürfen der Zustimmung. Grau unterlegte Passagen können gekürzt werden.

Fotos:


IMG_2566.pdf
     

IMG_2733.pdf

Bitte den Namen des Fotografen (Jürgen Kosatz) angeben.


www.hfmdd.de, www.schubertiadenschnackenburg.de,

www.dresdnerkapellsolisten.de,

www.goldberg-musik.com, www.treffpunkt-musik.com,

www.miz.org, www.livemusicnow.de/dresden,

www.musikschulen.de